Neuste Artikel

Berichte
Statistiken
Galerien
Literatur

Archiv

International
National
Regional

Extras

Glossar
Links

Literatur

Fahrkarten der Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen (Berliner S-Bahn) aus 150 Jahren05.11.2017

An Fahrkarten und der Geschichte des öffentlichen Verkehrs in Berlin Interessierte können sich glücklich schätzen. Vor ein paar Jahren haben die BVG ein ausführliches Werk über 140 Jahre Omnibus-Fahrscheine in Berlin herausgegeben und jetzt ist ein ebenso vollständiges Buch über die Fahrkarten der Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen erschienen. Manuel Jacob, der Autor dieses neuen Werks, hat zu den zahlreichen Tarifrevisionen immer auch die passenden Fahrkarten auffinden können. Nebst diesen groben Zügen des Tarifwesens sind aber insbesondere die speziellen Angebote spannend. Sie lassen einen den Kontext zur Geschichte (und den entsprechenden Zeitgeist) viel präziser erfahren. Das Buch beschreibt auch die verschiedenen Verkaufskanäle der Fahrkarten und zeigt einige der Automatengenerationen. Immer wieder zeigt sich zudem der Weitblick, den die ursprüngliche Planung der Ringbahn aufgewiesen hat: Ursprünglich im wenig besiedelten Umland von Berlin gelegen, ist sie heutzutage die Grenze der Kernzone A des Verkehrsverbunds Berlin Brandenburg geworden.

Die Abbildungen sind ausnahmslos tadellos gedruckt und stehen in einem guten Verhältnis zum begleitenden Text. Die Abbildungen decken auch den ganzen behandelten Zeitraum ab - bis hin zu einem Screenshot eines Handytickets. Einen Abstrich muss sich das Buch beim Inhaltsverzeichnis gefallen lassen. Hier sind nur die Hauptkapitel aufgeführt, die im Wesentlichen eine chronologische Abfolge sind. Aufgrund der Fülle der Informationen wäre es aber wünschenswert gewesen, auch die Unterkapitel zu listen (oder ein Stichwortverzeichnis aufzunehmen). Dies würde die Suche nach Informationen ausserhalb des zeitlichen Ablaufs erleichtern. So findet man z.B. Angaben zu Fahrkartenautomaten erwartungsgemäss im Kapitel "Fahrkartenverkauf und -entwertung bei der S-Bahn Berlin nach 1991" noch direkt aufgrund des Hauptkapitels, die Automaten des ungarischen Herstellers Fok-Gyem oder des westdeutschen Herstellers Seitz finden sich jedoch in Hauptkapitel ohne Bezug zu Verkauf oder Automaten.


Das Buch kann allen am öffentlichen Verkehr interessierten Lesern empfohlen werden - es enthält auch eine kurze Einführung zur Geschichte der Fahrkarte an sich und es sind an verschiedenen Stellen weitere allgemeine Informationen zum Fahrausweiswesen enthalten. Zudem ist es eine ausgezeichnete Ergänzung zum oben erwähnten Buch über den Omnibus-Verkehr in Berlin.

Titel: Fahrkarten der Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnen (Berliner S-Bahn) aus 150 Jahren
Autor: Manuel Jacob
Art: Über 1000 farbige Abbildungen von Fahrkarten, zahlreiche historische schwarz-weiss Darstellungen von Dokumenten und Fotos. 144 Seiten. Format A4. Festeinband.
ISBN: 978-3-941712-51-5
Erscheinungsjahr: 2017
Preis: EUR 29.80
Verlag: VBN Verlag B. Neddermeyer GmbH, Falkenhagener Strasse 56, D-13585 Berlin, www.eisenbahn-verlag.de

Die Geschichte eines kleinen Stücks Papier – Chronik der Berliner Omnibus-Fahrscheine
Home | Top | letzte Bearbeitung: 15.11.17